Süßkartoffel Masala

Die Credits für dieses Rezept gehen nicht an mich, sondern auch hier hat mich Instagram inspiriert. Da das Masala uns ziemlich von den Socken gehauen hat, kommt hier das Rezept – schnell & ohne Umschweife. Ausprobieren. Und mir später danken – bzw. doandlive & den ganzen food gurls. Ihr braucht für 2 Personen: 3 große Süßkartoffeln 1/2 rote Zwiebel 1 Bund frischen Spinat 1 Dose Kokosmilch 1 Dose stückige Tomaten   Ingwer 1 EL Garam Masala Gewürzmischung  1 TL Paprikapulver 1 TL Currypulver etwas Chili 1 Zitrone  brauner Zucker oder Agavendicksaft Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden, im Salzwasser kochen (haben wir gemacht, weil kein Ofen – im Ofen gebacken bestimmt mindestens genauso gut), bis sie gar sind. Unterdessen Zwiebel in Würfel, Knobi und Ingwer fein hacken, alles zusammen in etwas Öl anbraten. Garam Masala, Curry, Pfeffer, Paprika und Chili hinzugeben und ebenfalls kurz mit anrösten. Mit Tomaten & Kokosmilch ablöschen und braunen Zucker hinzufügen (wer hat, nimmt Agavendicksaft). Alles aufkochen, Hitze reduzieren und miteinander etwa 5 min vor sich hinköcheln lassen. In der Zeit Süßkartoffeln abgießen und zur Soße hinzugeben. Nochmal mit Pfeffer + Salz + Zitrone abschmecken. Herd ausschalten und gewaschenen Spinat unterrühren – der fällt durch die Wärme schnell in sich zusammen. In Schüsseln füllen und Glück auf der Zunge schmecken lassen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.